DER VEREIN

ÜBER UNS

Der Verein

Der Hoyerswerdaer Vogelzüchter-und-liebhaberverein trägt es bereits in seinem Namen, dass neben engagierten Rassezüchtern auch Liebhaberzüchter ihren Platz bei uns gefunden haben und weiterhin finden.

Seit Gründung des Vereins haben sich die meisten Züchter das Ziel gestellt, Kanarien rasserein zu züchten und diese zu Bewertungen von Zuchtrichtern beurteilen zu lassen.

Die Qualifizierung der Züchter in punkto Rassekenntnis und Wertigkeitsgrad der Kanarien sowohl in Farbe als auch in Positur ist in unserem Verein in besonderer Weise in den Vereinsversammlungen gegeben, da unser Vereinsvorsitzender Zuchtrichter der AZ und des DKB in den Fachrichtungen Farbenkanarien, Positurkanarien, Cardueliden, Mischlinge und Europäer ist und die Versammlungen dazu nutzt, an mitgebrachten Tieren den Zucht- bzw. Ausstellungswert dieser Vögel zu erläutern und den Züchtern nahe zu bringen.

Die regelmäßigen fachlichen Schulungen haben dazu beigetragen, dass wir zunächst mit Vereinstischbewertungen begannen, wo jeder Züchter vier Vögel als Kollektion stellen konnte, die unterschiedlichsten Farbvarianten bzw. den unterschiedlichsten Positurrassen angehörten. Es gab zunächst nur eine Meisterklasse Farbenkanarien und eine Meisterklasse Positurkanarien.

Später wurden in zwei neuen Ausstellungsklassen Einzelvögel zur Bewertung zugelassen, um Züchtern mit kleineren Zuchten neben den bereits schon genannten nicht harmonisierenden Kollektionen auch gute Einzelvögel im Wettbewerb präsentieren konnten.

Die fachlichen Schulungen führten letztendlich dazu, dass die Züchter immer mehr bestrebt waren reine Kollektionen zu ziehen und die Anzahl der Bewertungsvögel stieg enorm, so dass die Farbenkanarien in Lipochrom-(aufgehellte) und Melaninkanarien(Dunkelvögel) sowie die Positurvögel in kleine glatte Rassen und sonstige Positurrassen unterteilt werden konnten.

Nicht zuletzt stiegen die Anzahl der unterschiedlichen Farbvarianten der Farbenkanarien und die Rassevielfalt der Positurkanarien enorm.

Neben der quantitativen Steigerung der zur Schau gestellten Tiere (im Jahr 2012 160 Kanarienvögel)stiegen auch die qualitativen Faktoren.

Aus diesem Grunde ist es auch möglich, dass unsere Züchter immer öfter mit guten Erfolgen an regionalen Schauen (Städtederby, Landesmeisterschaften der unterschiedlichen Vereinigungen) und überregionalen Schauen (AZ-Bundesschau und Deutsche Meisterschaft des Deutschen Kanarienzüchterbundes) teilnehmen.

Inzwischen haben wir auch die Möglichkeit geschaffen Kleinexoten und carduelide Finken zu unseren Tischbewertungen den Preisrichtern vorzustellen.

Diese Abhandlung zeigt, dass unserer Verein großen Wert auf eine fachliche Weiterqualifizierung unserer Mitglieder legt und einen durchaus positiven Weg bisher zurückgelegt hat. Wenn interessierte Vogelzüchter- und Liebhaber in unserer näheren Umgebung Interesse an fachlichen Gesprächen speziell der Kanarienzucht aber auch zu anderen Vogelarten haben, kontaktieren sie uns.

Vielleicht ist damit der erste Schritt für eine spätere Vereinzugehörigkeit getan.


Geschichte

Der Vogelzucht- und Liebhaberverein Hoyerswerda, besteht in der jetzigen Form erst 10 Jahre. Trotzdem hat er traditionelle Wurzeln. Der erste und wichtigste Vorläufer unseres Vereins war die im Jahr 1967 gegründete Interessengemeinschaft Kanarien Hoyerswerda, welche Züchter der Sparte Ziergeflügel und Exoten Bernsdorf, deren Hauptzuchtziel die Kanarien waren, vereinte und damals als gesonderte Sparte, Mitglied der SZG Kanarien in der DDR war. Schon zum damaligen Zeitpunkt wurde konsequent über die wichtigsten Fragen der Kanarienzucht geschult und das Ausstellungs- und Bewertungswesen in den Mittelpunkt der Arbeit gestellt. Die vor Gründung des Vereins erzielten Erfolge dokumentieren auch das auf unserer Homepage eindeutig.

Mit der Wiedervereinigung Deutschlands bildeten sich neue Strukturen. Einige der begeistertsten Liebhaber der Kanarienrassezucht schlossen sich dem DKB und der AZ an und bildeten mit dem Ortsverein Weißwasser den Kanarienverein Weißwasser und Umgebung. Da es aus den unterschiedlichsten Gründen im Jahr 2003 zur Auflösung dieses Vereins kam, bildeten 6 Mitglieder des ehemaligen Vereins Weißwasser und 2 Neumitglieder im Oktober (am 23.10.2003) des gleichen Jahres den Verein der Vogelzüchter und Vogelliebhaber Hoyerswerda im Gartenlokal Elsterland . Somit konnten liebgewordene Traditionen bewahrt werden und dem SKV ein Verein der Kanarienzucht in unserer Niederlausitzer Region erhalten bleiben.

Oben genanntes Lokal ist nach wie vor Treffpunkt der Züchter zu unseren Versammlungen und Tischbewertungen. Der Verein wurde zunächst mit sieben Zuchtfreunden aus Sachsen und Brandenburg auf Initiative von Zuchtfreund Rainer Bäde und Zuchtfreund Klaus Bröse ins Leben gerufen. Der Verein ist dem Landesverband 30 im DKB (SKV e.V.) angeschlossen. Der Ursprungsgedanke der Gründung eines neuen Vereins resultierte aus der Auflösung des DKB Vereines Weißwasser und Umgebung e.V. in dem bis dato vier Mitglieder des heutigen Vereins Mitglied waren und aus dem Gedanken, die Zuchtfreunde und Vogelliebhaber der Kreisstadt Hoyerswerda und ihrer näheren Umgebung zusammenzuführen, um damit das fachlich vorhandene Potential insbesondere in der Kanarienzucht aber auch in anderen Zuchtarten optimal nutzen zu können. Obwohl sich unser Verein erst in den Anfängen befindet, kann davon ausgegangen werden, dass hier eine Gemeinschaft zusammenwächst, die mit großem Interesse die Vogelpflege und -zucht betreibt und nach den Grundprämissen des Dachverbandes DKB handelt sowie im SKV bereits zum gegenwärtigen Zeitpunkt eine sehr gute Arbeit leistet.Wir hätten selbstverständlich gern noch ein paar mehr Zuchtfreunde, die sich uns anschließen, um die Vereinsarbeit leichter organisieren zu können.

Die Vereinsversammlungen finden ein Mal im Monat jeweils am 3. oder 4. Mittwoch in der o.g. Lokalität statt. Die Themen der Zusammenkünfte sind sehr vielschichtig und interessant gestaltet. Dabei wird größter Wert auf fachliche Weiterbildung, insbesondere in der Kanarienzucht, aber auch in der Haltung und Zucht anderer Vogelarten gelegt. Es werden sowohl theoretische Fragen z.B. Verpaarungsregeln, Genetik in Summe behandelt, als auch Erläuterungen zu Farbschlägen oder zu Positurkanarienrassen gegeben. In den meisten Fällen werden die theoretisch erworbenen Kenntnisse dann noch durch Besprechungen an lebenden Tieren untermauert. Obwohl wir als Team erst am Anfang unserer Arbeit stehen, ist es uns gelungen, jeweils Vereinstischbewertungen für Kanarien zu organisieren. Bei den Bewertungen konnte uns der amtierende Zuchtrichter, Zuchtfreund Norbert Schramm, attestieren, dass die Qualität sowohl unserer Farben- als auch unserer Positurkanarien recht ansprechend war, und das wir damit innerhalb des SKV mit Qualität bestimmend sind. Unsere Zuchtfreunde beteiligen sich regelmäßig an den Landesverbandsmeisterschaften und bei entsprechend vorhandener Qualität auch an DKB Meisterschaften.

Wir würden uns als Kollektiv freuen, wenn wir auf dem Wege des Internets neue Vogelliebhaber kennen lernen könnten, um fachliche Erfahrungen auszutauschen und um neue Freunde zu gewinnen

1 Name, Sitz und Geschäftsjahr

1.1 Der Verein trägt den Namen Hoyerswerdaer Vogelzucht- und Vogelliebhaberverein.

1.2 Sitz ist der Wohnort des gewählten Vorsitzenden.

1.3 Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

2 Ziele und Aufgaben

2.1 Der Hoyerswerdaer Vogelzucht- und Vogelliebhaberverein vereinigt Kanarien-, Exoten- und Wildvogelzüchter aus Hoyerswerda und seiner Umgebung. Er ist juristisch und ökonomisch selbständig und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

2.2 Er fördert die Zucht und Haltung von Kanarien aller Rassen und Farbschläge sowie die Zucht von Mischlingen zwischen Kanarien und Wildvögeln und setzt sich damit für die Erhaltung der traditionsreichen Kanarienzucht ein.

2.3 Er fördert die Zucht und Haltung von Papageienvögeln, Sittichen, Exoten sowie fremdländischer und einheimischer Cardueliden, Weichfresser und Ziergeflügel.

2.4 Der Hoyerswerdaer Vogelzucht- und Vogelliebhaberverein sieht einen seiner Arbeitsschwerpunkte in der Zucht standardisierter Vogelarten nach den bestehenden gültigen Richtlinien.

2.5 Der Verein setzt sich für den Schutz und den Erhalt der Vogelwelt ein und unterstützt die Gedanken zum Schutz der Natur und der Umwelt.

2.6 Der Verein vertritt die Interessen seiner Züchter, unterstützt seine Mitglieder in züchterischen und organisatorischen Fragen und vertritt sie nach außen.

3 Mitgliedschaft

3.1 Aufnahme

3.1.1Mitglieder können alle Personen werden, die das 14. Lebensjahr vollendet haben, die die Satzung anerkennen.

3.1.2 Durch die Mitgliedschaft im Verein treten die Mitglieder dem Sächsischen Kanarien- und Vogelzüchterverband (SKV) bei, der wiederum mit seinen im angeschlossenen Vereinen Mitglied im Deutschen Kanarienzüchter-Bund (DKB) ist.

3.2 Rechte

3.2.1 Alle Mitglieder haben das Recht, Vorschläge zu unterbreiten, Anträge zu stellen, zu wählen und gewählt zu werden soweit sie das 18.Lebensjahr vollendet haben zu delegieren und delegiert zu werden und sich in allen Bereichen der Arbeit des Vereins zu beteiligen.

3.2.2 Alle Mitglieder sind berechtigt an den Veranstaltungen des Vereins teilzunehmen.

3.3 Pflichten

3.3.1 Die Mitglieder haben die Beschlüsse und Bestimmungen des Vereins zu befolgen und seine Ziele durch tatkräftige Mitarbeit zu unterstützen.

3.3.2 Der Vorstand des Vereins ist verpflichtet die Interessen seiner Mitglieder zu vertreten.

3.4 Beendigung der Mitgliedschaft

3.4.1 Die Mitgliedschaft endet durch schriftliche Austrittserklärung, Streichung, Ausschluss oder Tod.

3.4.2 Offene Forderungen des Vereins bei Austritt, Streichung oder Ausschluss können auf dem Rechtsweg eingezogen werden.

4 Versammlungen

Die Versammlungen finden erstmal im Monat an einem durch den Vorsitzenden zu bestimmenden Ort und einem nach Vereinbarungen mit den Mitgliedern abgestimmten Termin statt.

5 Vorstand

Der gewählte Vorstand besteht aus dem 1. Vorsitzenden, dem Schriftführer und dem Kassierer. Dem Schriftführer obliegen gleichzeitig die Aufgaben des Ringwartes.

6 Beitragsleistungen

Die Mitglieder entrichten den Beitrag für ein laufendes Geschäftsjahr. Dieses laufende Geschäftsjahr beginnt für den Hoyerswerdaer Vogelzucht- und Vogelliebhaberverein am 1.1.2004. Die Höhe des Beitrages je Mitglied ergibt sich aus dem DKB-Anteil, dem an den SKV zu entrichtenden Pflichtteil und eventuellen eigenen zu beschließenden Anteilen. die Beitragszahlung muss mit der Ringbestellung für das Jahr 2004 erfolgen.

7 Vereinsmeisterschaften

Alle Ausstellungen und Meisterschaften werden nach beschlossener Ausstellungsordnung durchgeführt.

8 Ehrungen und Auszeichnungen

Verdiente Mitglieder können mit Ehrennadeln des DKB und des SKV nach Beantragung durch den Vorsitzenden ausgezeichnet werden.

9 Auflösung des Vereins

Der Verein kann sich nur durch den Beschluss einer außerordentlichen Mitgliederversammlung auflösen. Für diesen Beschluss ist eine 2/3 Mehrheit aller Mitglieder erforderlich. Materielle und finanzielle Mittel werden zur Regelung von Verbindlichkeiten und auf Beschluss der Mitglieder verwendet.

10 Inkrafttreten

Vorstehende Satzung wurde zur Gründungsversammlung am 22. Oktober 2004 in Hoyerswerda beraten und beschlossen und tritt an diesem Tag in Kraft.

Klaus Bröse
Vereinsvorsitzender

EXPERTENTEAM

Klaus Bröse

Vereinsvorsitzender

Roland und Manuel Mietsch

Betreuer der Homepage